Dienstag, 2. Juli 2013

einfacher Sommerrock

Nachdem ich letzte Woche durch unser "International Meeting" total eingespannt war, hab ich's am Sonntag endlich geschafft einen Rock zu nähen.

Entschieden hatte ich mich für die kurze Variante Nr. 125 aus der Burda 05/2007:


Wobei "kurz" immer noch bis zum Knie reicht.

Den Stoff habe ich bereits seit ca. 4 Jahren bei mir rumliegen, deswegen kann ich gar nicht sagen, was das ist. Auf jeden Fall fällt er schön weich und ist auch ohne Futter blickdicht. Außerdem kommen da so viele Farben vor, dass ich ihn gut kombinieren kann:


Laut Burda-Maßtabelle hätte ich Größe 46 zuschneiden sollen *panik*. Letzendlich hab ich mich doch für 42 entschieden und bin froh darüber. Der Rock sitzt ohne irgendwelche Änderungen fast perfekt. Ich hätte bei den vorderen Abnähern noch einen Ticken mehr Weite rausnehmen können. Andererseits hab ich so noch etwas Luft am Bauch und es spannt auch nach dem Mittagessen nichts :)



Die obere Rockkante ist mit einem roten Satinschrägband eingefasst, das im Original gut zum Rotton der Schmetterlinge und Blumen passt, auf dem Foto kommt es etwas grell raus. Der Saum ist ein einfacher Rollsaum. Passt zu dem leichten Stoff meiner Meinung nach am besten.




Gestern hatte ich den Rock bereits bei der Arbeit an und bin begeistert. Da ich mit dem Fahrrad fahr, muss ich meine Kleidung im Rucksack mitnehmen. Den Transport hat der Rock super überstanden und trotz dem vielen Sitzen bei der Arbeit sind da keine Knitter drin, also der perfekte Sommerrock fürs Büro!

Bilder an der Frau gibt's bei Gelegenheit mal, dann kann man den Sitz/Schnitt/Fall besser beurteilen. Auf jeden Fall wird's nach dem Schnitt noch weitere Modelle geben. Könnte ich mir für den Herbs auch aus einem Wollgewebe vorstellen.....hmmm, mal sehen, was mein Stoffberg so hergibt.

Bis bald,
Silvana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...