Samstag, 11. Januar 2014

Weihnachtskleid und Neujahrsvorsätze

Es kommt mir vor, als wurde gestern erst geknallt und heute haben wir schon den 11.01.!

Ist es schon zu spät für gute Vorsätze? Ich glaube, dafür kann es nie zu spät sein, oder !?!

Hier also meine:
  • Mehr für mich selbst nähen
  • Mich an "schwierige" Schnitte/Verarbeitungen trauen (Hosen, Blazer, eingesetzte Ärmel, nahtverdeckter RV)
  • Hin und wieder mal zu Pinsel und Zeichenstift greifen bevor ich das total verlernt hab
  • Mich mal mit Bildbearbeitungsprogrammen befassen, damit ich mein Kind unkenntlich machen kann ohne immer den Kopf abzuschneiden
  • Die Blogeinträge auch auf Englisch verfassen um die Sprache nicht zu verlernen
  • Und mein ganz utopisches Lieblingsziel: Mehr Stoff vernähen als ich kaufe!!! (Statistik 2013: Von den knapp 50 m gekauften Stoffs (und da sind die geschenkten nicht eingerechnet!) habe ich gerade mal 22 m verarbeitet!)
Mal schauen, am Ende des Jahres wird dann Bilanz gezogen und geprüft, wieviel davon ich wirklich geschafft habe...

*********************************************************************************
Ein Schmannkerl von letztem Jahr hab ich euch noch zu zeigen: Das Weihnachtskleid meiner Tochter.

Ich hatte schon einige Wochen vorher eine genaue Vorstellung, wie das Kleid aussehen sollte. Als ich allerdings das geplante Schnittmuster gefunden hatte, war das dann doch irgendwie anders als in meiner Erinnerung. Also musste schnell was neues her. Fündig geworden bin ich dann in der "Weihnachtsburda". Und als dann auch noch die Delicate December Stickdateien bei Urban Threads raus kamen, war die Kombi eigentlich sofort klar.


Den Kragen und die Ärmelaufschläge habe ich mit einem ganz dünnen Strickstoff gedoppelt, der mit Goldfäden durchzogen ist:


Passend zu den Swirls der Stickdatei, die mit Sulky Holoshimmer gestickt sind (der Faden ist richtig schön, allerdings auch sch***teuer):

Das Schönste für meine Toschter an dem Kleid: "Es dreht sich so schön! Huuuuuuuuuuuuuuiiiiiiiii"


Und wenn das Kind glücklich ist, bin ich das auch :)

Schnittdetails:
Schnittmuster: Burda 12/2013, Mix aus 141 und 142, Größe 122
Stoff: Irgendetwas Synthetisches aus diesem Post
Stickdatei: UT7265 von Urban Threads
Änderungen: Ärmel um ca. 10 cm verlängert und mit Aufschlägen genäht. Aus Mangel an einem langen RV einen kürzeren eingenäht und oben noch einen Knopf mit Schlaufe drangebastelt.
Meine Meinung zum Schnitt: Schöner Schnitt mit Flatterrock, wird bestimmt nochmal genäht, solange 122 noch passt ;)

LG
Silvana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...