Freitag, 27. Juni 2014

Stoffkaufstatistik

Als ich vor knapp 6 Jahren daheim auszog, fing das Hobby Nähen bei mir mit einer Discountermaschine und ca. 4-5 Ikea-Boxen Stoff an. Über die Jahre sind nicht nur die Maschinen mehr geworden (mittlerweile sind es schon 4!), sondern auch die Stoffe. Nach und nach wurden es immer mehr Kisten, erst verteilt auf unseren Schränken im Schlaf- und Arbeitszimmer, jetzt im Hobbyraum. So langsam ist's aber eng, mehr Kisten passen nicht mehr ins Regal.

Vor zwei Jahren fing ich dann Interessehalber mal an zu dokumentieren, wieviel Stoff ich kaufe und wieviel davon verbrauche - mit einem ernüchternden Ergebnis:

Fazit: Ich kaufe mehr Stoff als ich verbrauche (ach nee, als ob mir das nicht vorher schon bewusst gewesen wäre :) )

Aber wie man sieht, hat das Aufschreiben einen therapeutischen Effekt: Ich kaufe mittlerweile weniger, bzw. verbrauche mehr. Dieses Jahr sah es sogar richtig gut aus - bis zum Stoffmarkt. Aber das ist ja auch fies, so viele Stoffe auf einem Haufen, da hat man mit einem Schlag 15m (oder mehr) in der Tasche. (Und ich verrate jetzt mal nicht, dass ich diese Woche auch noch Stoff bestellt habe. Aber da er noch nicht da ist, kommt er auch nicht in die Statistik mit rein!).

Und da ich sehen wollte, in welchen Monaten ich motivierter bin, hab ich dieses Jahr auch noch angefangen, die Teile pro Monat zu erfassen:

Ok, die Monate März-Mai sind dieses Jahr nicht so aussagekräftig, da die Pause ja nicht freiwillig war. Mal sehen, ob ich das in den nächsten Monaten wieder ausgleichen kann...

Es bleibt spannend....

LG
Silvana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...