Dienstag, 29. Juli 2014

Punkiges Trägerkleid

Ich hatte ja bereits im Leggins- Post erwähnt, dass bereits ein Teil der Herbstkollektion fertig ist. Das will ich euch mal zeigen.

Heute laufen Punks wahrscheinlich ganz anders rum (bei uns auf'm Dorf gibt's keine, deswegen hab ich schon lang keine mehr gesehn), aber damals als ich noch jung war dominierte viel rotes Karo und Schwarz. Diese beiden Elemente wollte ich auch mit in die "Rock Chick"- Kollektion aufnehmen. Daher ist ein Trägerkleid aus schwarzer und rot karierter Wolle entstanden:

Von dem karierten Stoff hatte ich nur ein kleines Reststück, deswegen sieht man, wenn man genau hinschaut, dass die Karos an der Passe und unten in verschiedene Richtungen laufen. Ich musste die Teile nämlich einmal senkrecht und einmal waagrecht zuschneiden, sonst hätte der Stoff nicht gereicht. Aber ganz ehrlich, außer uns Selbermachern fällt das bestimmt keinem Mensch auf ;)

Totenköpfe gehören für mich zum rockigen/punkigen Lifestyle dazu, allerdings sollte das Kleid auch kindgerecht sein, deswegen gibt es vorne diese süßen Kirschen:


Und hinten die Mädchenversion eines Schädels - stilecht mit Blümchen und Glitzerstein:

Als Akzent wurden alle Nähte rot abgesteppt und geschlossen wird das ganze mit Hosenträgerclips. Allerdings gehen die so schwer auf und zu, dass ich bezweifle, dass ein Kind das jemals alleine schaffen würde. Naja, dann wird das Kleid halt nur an Tagen angezogen, an denen kein Sportunterricht stattfindet.

Kleid wurde bereits anprobiert und für "cool" befunden. Im Herbst gibt's dann auch ein Tragefoto am Kind. Ich hoffe nur, ich finde dieses Jahr wieder passende schwarze Biker Boots/Stiefel für die Kleine. Aber darüber mach ich mir jetzt noch keine Sorgen, sondern genieße die nächsten Wochen erst noch das Barfußlaufen im Garten.

Schnittdetails: Schnittmuster: Ottobre 6/2008, Nr 12, Weite Größe 122, Länge Größe 128
Stoff: schwarzer Wollstoff von Karstadt und Rest rot karierte Wolle von hier
Stickdateien: UT1430 und UTZ1264 von Urban Threads
Änderungen: keine
Meine Meinung zum Schnitt: leicht zu nähen, allerdings erschließt sich mir der Sinn der (kaum vorhandenen) Raffung im Vorderteil nicht, musste von 18 auf 16 cm gerafft werden, dadurch fällt das kaum auf. Weiß nicht, ob ich den nochmal genauso nähe, aber evtl mit einigen Änderungen.

LG
Silvana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...