Freitag, 1. Januar 2016

Statistiken, Rückblick und Neujahrsvorsätze

Ein Frohes Neus Jahr euch allen! Ich hoffe ihr seid gut reingekommen.

Und schon wieder ist ein Jahr rum mit seinen Höhen und Tiefen. Ein Jahr, in dem sich manche Wünsche erfüllt haben, andere wiederum nicht. Wo man seine Prioritäten neu geordnet hat, alten Idealen hinterhergelaufen ist oder sich neue gesetzt hat. Kurzum, ein Jahr wie jedes andere :)

Meine Vorsätze vom letzten Jahr konnte ich nur teilweise erfüllen, bin aber auch nicht traurig darüber, denn das Leben läuft halt nicht immer nach Plan und statt zu nähen hab ich dann lieber Zeit mit meinen Lieben verbracht und diese auch intensiv genossen. Kleiner wurde mein Stoffberg dadurch zwar nicht, aber es ist trotzdem eine akzeptable Bilanz rausgekommen:

Man sieht ganz genau, in welchen Monaten es warm war = Freiluftsaison

Beide Mädels haben von mir jeweils 16 selbstgenähte Teile bekommen, nur ich bin da mit nur einem Teil irgendwie auf der Strecke geblieben. Vielleicht sollte ich mich selbst auch mal in die "Gleichberechtigungs"-Berechnung mit einbringen :) Die Mädels werden ja auch noch von der Oma benäht.

Stoffkauftechnisch bin ich auch relativ stolz auf mich! Die rote Säule wird immer kleiner und ich hab mittlerweile sooooo viele Sommerbaumwollstoffe, dass ich dieses Jahr definitiv keine neuen brauche:


Es wird auch langsam Zeit, die alle zu vernähen, denn meistens hab ich immer nur einen Meter gekauft und damit komm ich bei der Großen nicht mehr weit, vor allem weil sie gerne weite, schwingende Kleider hat. Kaufen werde ich vermutlich vermehrt Jerseystoffe, aber das wird sich dann noch zeigen. Bis zum Stoffmarkt in Würzburg ist es ja noch ein Weilchen hin...


Für mich beginnt das Jahr mit guten Neuigkeiten. Eigentlich wollte ich ja bis Ende 2016 Elternzeit machen, aber inzwischen ist mir daheim so dermaßen die Decke auf den Kopf gefallen, dass ich verkürzen wollte. Und jetzt kann ich nicht nur bereits im Januar wieder anfangen, ich hab sogar meine Stundenzahl auf 30 reduziert. Die Vertragsänderung lag am 30.12. in der Post und meine Unterschrift ist noch kaum getrocknet *freu*

Das bedeutet aber auch weniger Zeit zum Nähen und sonstige Hobbies, denn die Kiddies und der Göttergatte wollen ja auch noch was von mir haben :) Daher nehm ich mir dieses Jahr nähtechnisch gar nicht so viel vor:

1. Ganz egoistisch: Für mich selbst nähen!!!
2. Freundschaft mit meiner Cover schließen. Die Diva steht hier schon seit 2 Jahren rum und wird kaum benutzt, weil sie immer wieder Stiche auslässt. Das soll sich ändern!
3. Mehr Stoff vernähen als kaufen erscheint mir immer noch utopisch, daher diesmal ein anderer Ansatz: Ich möchte dieses Jahr die 30m-Marke beim Stoffverbrauch knacken! Die letzten Jahre lag ich immer knapp unter 25m, daher dürften die 30 zu schaffen sein, oder?


Und wie haltet ihr es mit Neujahrsvorsätzen? Macht ihr überhaupt noch welche und haltet ihr euch auch daran?

LG
Silvana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...