Donnerstag, 21. Januar 2016

SWAP 2016: Der Cardigan

oder: Der Anfang ist gemacht :)

So, endlich kann ich das erste Teil von der Liste streichen. Ich liebe Zipfelcardigans und war schon länger auf der Suche nach einem schönen Schnitt bzw. Kaufteil. Bin bisher aber nicht fündig geworden. Erst dieser Pin hat mich auf diesen tollen Schnitt gebracht.

Das Nähen an sich ging relativ schnell und easy, nur das Einsetzen des Kragens war etwas frickelig. Die Säume habe ich rundum mit Rollsaum gemacht, das gibt dem ganzen mMn noch mehr Leichtigkeit:

Hinten wollte ich unbedingt diese Stickerei drauf haben. Da mein Stoff allerdings dunkelgrau ist, wäre Schwarz total untergegangen, deswegen habe ich mich für ein Silbergrau entschieden:

Laut Anleitung wird der Kragen einfach nur mit der Ovi zusammengenäht. Da ich aber keine so unschöne sichtbare Naht haben wollte, hab ich hier eine französische Naht benutzt und so sieht das von beiden Seiten gut aus:

Das tolle an dem Cardigan sind die verschiedenen Tragemöglichkeiten. Man kann ihn ganz pur tragen wie oben, oder vorne geknotet:

oder gewickelt und hinten geknotet:


Ich hätte euch gerne noch Tragefotos gezeigt, aber beim Fotografieren ist mir ein kleines Loch im Ärmel aufgefallen. Keine Ahnung, wie das dahin kommt, aber bevor ich den Cardigan anziehen kann, muss ich das erst mal stopfen (oder stopfen lassen von jemandem der weiß, wie das geht).


Schnittdetails:
Schnittmuster: Zipfeljacke, Größe L
Stoff: Dunkelgrauer Jersey vom Fürther Stoffmarkt
Änderungen: keine
Meine Meinung zum Schnitt: Supereasy zu nähen, sitzt toll und dient gut aus. Am liebsten würde ich denn gleich mehrmals nachnähen, aber wie viele Cardigans braucht eine Frau?

Verlinkt bei: Rums, p[:in:]spiriert und der Stickfreuden-Linkparty

LG, Silvana

Die SWAP- Historie:
Die Regeln
Schnitt und Stoffauswahl

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...