Freitag, 16. Februar 2018

Von alten Sachen und neuen Wegen

Aus einem alten IKEA Kissenbezug und einem Rock meiner Mama, ist ein süßes Set für die kleine Maus entstanden:

Den Schnitt für das Hängerchen kennt ihr schon von hier. Und passend dazu hat meine Mama eine süße Flanellbluse genäht, um den Schnitt zu testen.


Der Blusenstoff findet sich auf dem Kleid immer wieder - in der Tasche auf der Brust, den Potaschen und Reste davon auch in der Igel-Applikation:

Leider ist das Set bei der Kleinen erstmal gar nicht gut angekommen. Es gab einen mittelschweren Trotzanfall, warum denn kein Pferd auf dem Kleid ist :) Nach einer kurzen Diskussion, dass der Igel da viiiieeel besser draufpasst und sie auf das nächste Kleid ganz bestimmt ein Pferd gestickt bekommt, ließ sie sich dann doch zum Anziehen bewegen und beim Fotos machen hatte sie dann sogar richtig Spaß.... das hatten wir hier auch schon lang nicht mehr.



Schnittdetails Latzkleid:
Schnittmuster: Ottobre 1/2016 Nr. 6, Gr. 92
Stoff: cremefarbener Breitcord von einem Rock meiner Mama
Stickdatei: y2941 von emblibrary
Änderungen: keine

Schnittdetails Bluse:
Schnittmuster: B*inspired 01/2015, Gr. 92
Stoff: Karierter Flanell-Kissenbezug von IKEA
Änderungen: Ärmel verlängert, Schnitt hat nur 3/4-Ärmel

verlinkt bei: Made4Girls, Kiddikram, CordCordCord und kreativ gestickt

****************

Der aufmerksame Leser fragt sich jetzt bestimmt, wo die "neuen Wege" aus der Überschrift bleiben.... Tja.... ich bin jetzt seit gut einer Woche auch auf Insatgram zu finden *yeah*

Was soziale Netzwerke angeht, war ich seit je her schon immer zurückhaltend. Klar, in dem ein oder anderen Forum war ich schon unterwegs, aber auch da eher stille Mitleserin. Den Blog hab ich hauptsächlich gemacht, damit meine Mama die genähten Sachen an den Kindern sieht (sowohl ihre als auch meine). Damals wohnten wir noch 200km entfernt und es war schon cool anzurufen und zu sagen: "Geh mal online.... Wie findest du das?"... Ich habe den Blog nie groß beworben und habe auch nicht vor, das zu machen. Es ist wie ein Tagebuch für mich, wo ich nachschauen kann, welchen Schnitt ich für welches Kleidungsstück genommen hab und was ich geändert hab.

Zu Facebook kam ich, weil ich unbedingt an einem Probenähen teilnehmen wollte und es nur über eine Gruppe lief. Auch jetzt findet man nichts in meiner Chronik, ich bin fast nur in geschlossenen und geheimen Gruppen unterwegs.

Und dann kommt jemand mit einer so tollen Idee um die Ecke, dass mein innerer Lemming sofort "ICH WILL AUCH" schreit :) Dies ist nicht oft der Fall, aber bei der Aktion #flatlayfridiy von Moritzwerk musste ich dem nervigen Tierchen doch nachgeben.

Wegen/Dank Ulrike habe ich jetzt also einen Instagram-Account und versuche mich da irgendwie durchzuwurschteln. Es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis ich da richtig durchsteig, aber ich wollte diese tolle Aktion einfach unterstützen und versuche mich daher mal an einem Flatlay des obigen Outfits:

LG
Silvana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...